siho.png

Bank- und Kapitalmarktrecht

Das Bankrecht regelt den gesetzlichen Rahmen für Geschäfte mit Banken. Dieses Rechtsgebiet befasst sich mit Fragen aus dem Kreditgeschäft (Kreditverträge und Kreditsicherheiten), dem Einlagengeschäft (Girokonten und Spareinlagen) und dem Girogeschäft (Vermittlung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs). Das Kapitalmarktrecht regelt Fragestellungen im Zusammenhang mit der Anschaffung und Veräußerung von Finanzinstrumenten (Aktien, Anleihen und Fonds).

Die Rechtsbeziehungen zwischen Kunde und Bank sind vielfältig. Bereits Kinder verfügen über ein Girokonto oder Sparbuch. Junge Erwachsene finanzieren kleinere Anschaffungen wie Möbel oder Pkw über die Aufnahme eines Konsumentenkredits. Berufstätige kaufen Grundstücke oder Eigentumswohnungen, deren Erwerb über den Kredit einer Bank finanziert wird. Ihr Vermögen legen sie – beraten von ihrer Bank – in Aktien, Anleihen und Fonds an. Rentner eröffnen Spareinlagen und treffen auf diese Weise Vorsorge für ihre Kinder und Enkel.

Ebenso facettenreich wie die zwischen Kunde und Bank bestehenden Rechtsbeziehungen sind die daraus erwachsenden Probleme. Gerade bei bestehenden Kreditverträgen und im Rahmen der Kapitalanlageberatung kommt es häufig zu Konflikten, die oftmals nur schwer zu klären sind.

Dafür steht Ihnen in unserem Haus ein erfahrenes Team zur Seite, das Sie bei der Lösung dieser Konflikte berät. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin unter der Rufnummer 0351/80718-80.


Hinweise zum Rechtsgebiet

Allgemeine themenbezogene Informationen haben wir hier für Sie aufbereitet.

Aktuelle Rechtsprechung

Aktuelle Gerichtsurteile zum Nachlesen finden Sie hier.

KONTAKT

Tel. (0351) 80 71 8-0
Fax (0351) 80 71 8-18
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TERMINANFRAGE >>


ANSCHRIFT

Palaisplatz 3
(Ecke Königstraße)
01097 Dresden