siho.png

Ärger zwischen Nachbarn: Bäume und Hecken an der Grundstücksgrenze

Zitat KaminerMit dieser für Grundstückseigentümer und -nachbarn nicht ganz unbedeutenden Thematik hatte sich jüngst der V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes (BGH) zu beschäftigen. Die von ihm dabei erkannten Grundsätze sollten zumindest für einen Teil der Fälle Rechtssicherheit geben, auch wenn der entschiedene Fall in Bayern spielte.

Weiterlesen: Ärger zwischen Nachbarn:...

Alleinhaftung des Fußgängers beim Überqueren einer Fahrbahn

Bei Unfällen zwischen einem Kraftfahrzeug und einem Fußgänger wird in der Regel durch die Gerichte von einer alleinigen oder deutlich überwiegenden Haftung des Kraftfahrers ausgegangen. Begründet wird dies damit, dass der Kfz-Führer gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern, wie Fußgängern und Radfahrern, zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet ist.

Weiterlesen: Alleinhaftung des Fußgängers...

Streit ums Erbe – Argumente für eine Testamentsvollstreckung

Wer ein Testament oder einen Erbvertrag errichtet, hat in der Regel folgende Ziele:

  • Erhaltung des Familienfriedens,
  • geordnete Verteilung des Nachlasses,
  • Schutz des Vermögens und
  • die finanzielle Absicherung des Ehepartners und anderer Familienmitglieder.

Weiterlesen: Streit ums Erbe – Argumente...

EU rügt Fluggastrechteportale

Die Europäische Kommission hat in einer Bekanntmachung auf Missstände bei den immer mehr werdenden Fluggastrechteportalen aufmerksam gemacht. Der Kommission sei „zur Kenntnis gelangt, dass einigen Agenturen für Fluggast-Entschädigungen ein nicht korrektes Vorgehen und Fehlverhalten vorgeworfen wird“1 . Konkret bestehen Bedenken bei folgenden Punkten:

Weiterlesen: EU rügt Fluggastrechteportale

Läuft! – REWE-Firmenlauf 2017 mit großer Beteiligung

Teamlauf 2017Rund 20.000 Läuferinnen und Läufer – so viele wie nie zuvor – gingen zur neunten Auflage der REWE Team Challenge am 1. Juni an den Start. Für unsere Kanzlei waren 16 Läuferinnen und Läufer auf der 5-km-Distanz durch die Dresdner Innenstadt, unterstützt von zahlreichen Fans, unterwegs.

Weiterlesen: Läuft! – REWE-Firmenlauf...

Reise ins Ausland mit dem gemeinsamen Kind – zustimmungsbedürftig?

Die Reise eines Elternteils ins Ausland wirft immer die Frage auf, ob bei gemeinsamer elterlicher Sorge der andere Elternteil dazu vorab befragt werden müsse.

Weiterlesen: Reise ins Ausland mit dem...

Wann bin ich denn geschieden?

In jedem Scheidungsverfahren hat zumindest einer der Eheleute ein Bedürfnis, so schnell als möglich geschieden zu werden. Das häufig auch vor dem Hintergrund, dass bereits eine neue Eheschließung geplant ist.

Weiterlesen: Wann bin ich denn geschieden?

Grundsätzlich keine MPU unter 1,6 Promille

Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 06.04.2017 (BVerwG 3 C 24.15) entschieden, dass, wurde nach einer einmaligen Trunkenheitsfahrt mit einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von weniger als 1,6 Promille im Strafverfahren die Fahrerlaubnis entzogen, ihre Neuerteilung nicht von der Beibringung eines medizinisch-psychologischen Fahrereignungsgutachtens (MPU) abhängig gemacht werden darf.

Weiterlesen: Grundsätzlich keine MPU...

Muster ohne Wert – Die Schriftformklausel im Mietrecht

Sie ist gar nicht so selten, die Schriftformklausel – sogar in ihrer doppelten oder strengen Form. Dann vereinbaren die Parteien, dass Änderungen des Vertrages nur dann gelten sollen, wenn sie schriftlich fixiert sind, was insbesondere auch für die Aufhebung der Schriftform gelten soll.

Weiterlesen: Muster ohne Wert – Die...

Digitaler Nachlass – Letzter Wille zu Passwörtern, Online-Konten & Co.

Wie unsere Erfahrung zeigt, ist es noch nicht ausreichend in das öffentliche Bewusstsein gelangt, dass zu einer vorsorglichen Regelung des Nachlasses heutzutage auch gehört, sich Gedanken über den eigenen digitalen Nachlass zu machen. Zum sogenannten digitalen Nachlass gehört die Gesamtheit der Daten, die eine Person mit Hilfe elektronischer Medien generiert bzw. gespeichert hat und die nach seinem Tod weiter vorhanden sind.

Weiterlesen: Digitaler Nachlass – Letzter...

Auto verborgt – Haftungsausschluss bei Kfz-Überlassung?

Gestattet jemand einem anderen, sein Auto regelmäßig zu nutzen und überlässt den Zweitschlüssel, kann daraus nicht auf einen automatischen stillschweigenden Haftungsausschluss geschlossen werden. Dafür müssen besondere Umstände vorliegen. Beim Unfall haftet in der Regel der Begünstigte. Dies ergibt sich aus der Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle vom 26.01.2016 (Az.: 15 U 148/15).

Weiterlesen: Auto verborgt –...

Haftung beim Blockieren eines Fahrradweges

Auch bei einer auf den ersten Blick eindeutigen Haftung ist bei einem Unfall zwischen einem Kraftfahrzeug und einem unmotorisierten Verkehrsteilnehmer grundsätzlich die sogenannte Betriebsgefahr eines Kraftfahrzeuges zu berücksichtigen. Dies musste der Fahrer eines Pkw nach einem Schadensfall erfahren, der durch das Landgericht Oldenburg gerichtlich entschieden wurde.

Weiterlesen: Haftung beim Blockieren...

Kündigung eines Berufskraftfahrers wegen Drogenkonsums in der Freizeit?

Es wird allgemein irrig davon ausgegangen, dass außerdienstliches Verhalten nicht für eine Kündigung herangezogen werden kann. Dies trifft in der Regel zwar zu. In Ausnahmefällen kann aber auch das Verhalten in der Freizeit eine Kündigung rechtfertigen, wenn Interessen des Arbeitgebers beeinträchtigt werden.

Weiterlesen: Kündigung eines...

Wer haftet beim Notarzteinsatz in Sachsen?

Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden hat eine grundlegende Entscheidung für alle Notärzte in Sachsen getroffen.

Der Fall:  Im Rahmen eines Notarzteinsatzes in Sachsen wurde ein Mann intubiert.

Weiterlesen: Wer haftet beim...

Massenhafte Krankmeldungen – TUIfly muss zahlen!

Regelmäßig kommt es bei Fluggesellschaften zu Streiks. Selten gibt es dabei Gewinner. Nur eines ist sicher: Die Reisenden verlieren immer. Zeit. Nerven. Geld.

Zumindest für Letzteres gibt es bei Flugverspätungen, -annullierungen und Nichtbeförderungen die EU-Verordnung 261/2004.

Weiterlesen: Massenhafte Krankmeldungen –...

BGH erschwert Vermietern die Kündigung von Wohnraummietverhältnissen

Wer als Vermieter ein Wohnraummietverhältnis beenden will, benötigt in der Regel hierfür ein sogenanntes „berechtigtes Interesse“ an der Beendigung.

Einige Regelfälle nennt das Gesetz ausdrücklich:

Weiterlesen: BGH erschwert Vermietern die...

Die Abgasproblematik bei VW – Aktuelle Entscheidungen

Das Landgericht Hildesheim hat mit Urteil vom 17.01.2017 als erstes Gericht in Deutschland eine sittenwidrige vorsätzliche Schädigung des Käufers durch die Manipulation der Motorsteuerung bejaht und der Klage des Käufers gegen die Volkswagen AG auf Erstattung des Kaufpreises stattgegeben (Az.: 3 O 139/16).

Weiterlesen: Die Abgasproblematik bei VW...

Fristlose Kündigung wegen fehlerhafter Berufsangabe in sozialen Netzwerken?

Das Landesarbeitsgericht Köln hatte sich in seinem Urteil vom 07.02.2017 (Az.: 12 Sa 745/16) mit der Frage zu beschäftigen, ob die Änderung des beruflichen Status von „angestellter Mitarbeiter“ hin zu „Freiberufler“ während der Dauer der Kündigungsfrist als Grund für eine außerordentliche Kündigung genügen kann.

Weiterlesen: Fristlose Kündigung wegen...

Doch keine ewige Wirkung von Flensburgpunkten

Jeder weiß, dass Punkte in Flensburg getilgt werden. Das Register beim Kraftfahrtbundesamt hat also das Vergessen früherer Eintragungen eingebaut. Nach Eintritt der Tilgung erfährt keine Verfolgungsbehörde mehr, dass einmal Punkte vorhanden waren.

Weiterlesen: Doch keine ewige Wirkung von...

Anordnung eines Wechselmodells gegen den Willen eines Elternteils

Lange Zeit herrschte zwischen den verschiedenen Gerichten Streit, ob die Möglichkeit besteht, dass das Familiengericht gegen den Willen eines Elternteils ein sogenanntes paritätisches Wechselmodell (hälftige Besteuerung des Kindes) anordnen darf. Es gab Befürworter und Gegner einer gesetzlichen Anordnung.

Weiterlesen: Anordnung eines...

Streit um GEMA-Tarif bei einer Veranstaltung

Im Rechtsstreit zwischen der GEMA und einem Veranstalter einer Silvesterparty, der seiner Anmeldungspflicht angeblich nicht ordnungsgemäß nachkam, verneinte das Amtsgericht Leipzig (Urteil vom 11.01.2017, Az.: 103 C 2398/16) Ansprüche der GEMA auf Schadenersatz gegen den von uns vertretenen Veranstalter.

Weiterlesen: Streit um GEMA-Tarif bei...

Bitte lächeln!

Blitzer an der Gamskogelbahn web

Im österreichischen Zauchensee schwebt man mit einer Sesselbahn hinauf auf 1.900 Höhenmeter – direkt zur Gamskogelhütte und zu einem der höchst gelegenen Blitzer Österreichs. Dieser beschert allerdings keinen Bußgeldbescheid für zu schnelles Skifahren, sondern lediglich ein Erinnerungsfoto an einen tollen Skitag. (Foto: privat)

 

 

 

 

Kürzungsrecht: Achtung beim Zusammentreffen von Pflichtteil und Vermächtnis!

Ein Erblasser hat recht häufig ein Interesse daran, neben der Bestimmung eines Erben auch andere Personen in seinem Testament zu bedenken. So denkt er daran, bestimmten Personen bestimmte Gegenstände, wie eine wertvolle Uhr, eine Immobilie oder eine bestimmte Geldsumme, zukommen zu lassen.

Weiterlesen: Kürzungsrecht: Achtung beim...

Hunderudel wird bei Scheidung nicht getrennt

Hunde, die als Haustiere für das Zusammenleben von Ehegatten bestimmt waren, sind gemäß § 1361 a Abs. 2 BGB im Rahmen der Hausratsverteilung nach Billigkeitsgesichtspunkten einem Ehegatten zuzuweisen. Die gesetzliche Regelung, wonach Tiere keine Sachen sind, ist dabei zu berücksichtigen.

Weiterlesen: Hunderudel wird bei...

Grenzen der Räum- und Streupflicht im Winter

In den Wintermonaten kommt es naturgemäß vermehrt zu witterungsbedingten Straßenverkehrsunfällen. Für denjenigen, der dabei zu Schaden gekommen ist, stellt sich regelmäßig die Frage, ob er von demjenigen Ersatz verlangen kann, der zum Unfallzeitpunkt die Räum- und Streupflichten durchzuführen hatte.

Weiterlesen: Grenzen der Räum- und...

Schadenersatz bei verspäteter Gehaltszahlung

Auch das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln hat neben anderen Gerichten bestätigt, dass der Arbeitgeber pauschal 40 Euro Schadenersatz leisten muss, wenn ein Arbeitnehmer seinen Lohn bzw. sein Gehalt mit Verspätung erhält.
Die entsprechende Regelung des § 288 V BGB greife auch im Arbeitsrecht bei verspäteten Lohn-und Gehaltszahlungen.

Weiterlesen: Schadenersatz bei...

Nachforderungsanspruch auf Betriebskosten – Untätigkeit schützt vor Strafe nicht!

In einer jüngsten Entscheidung musste sich der Bundesgerichtshof (BGH) erneut mit der Frage befassen, wann und unter welchen Voraussetzungen die Ausschlusswirkung des § 556 Abs. 3 BGB greift, der dem Vermieter jeden Nachforderungsanspruch auf Betriebskosten nimmt, wenn dieser nicht innerhalb eines Jahres abrechnet.

Weiterlesen: Nachforderungsanspruch auf...

Veröffentlichung von Nacktbildern II – Kein Anspruch auf Geldentschädigung oder Schadenersatz!

In dem weitergehenden Rechtsstreit zwischen einer Stripteasetänzerin gegen eine im Internet tätige Vermittlungsagentur, die deren Bilder veröffentlichte, bestätigte das Landgericht Berlin mit Urteil vom 08.11.2016 (Az.: 15 S 9/16) die Entscheidung des Amtsgerichtes Köpenick (wir berichteten im Newsletter Nr. 5/16), wonach kein Anspruch auf Geldentschädigung oder Schadenersatz wegen einer vermeintlichen Persönlichkeitsrechtsverletzung gegen die von uns vertretene Agentur besteht.

Weiterlesen: Veröffentlichung von...

Auswahlverfahren, alle Jahre wieder – Streit um die Aufnahme auf das Gymnasium

Nachdem der Zugang auf das Gymnasium nicht mehr von der Erteilung einer Bildungsempfehlung abhängt, ist damit zu rechnen, dass es auch im kommenden Schuljahr zum Streit über die Aufnahmekapazitäten des jeweils ausgewählten Gymnasiums kommen wird.

Weiterlesen: Auswahlverfahren, alle Jahre...

Urheberrechtliche Schutzfähigkeit von Produktskizzen

In einem kürzlich geführten Verfahren vor dem Landgericht Hamburg, wurde noch einmal klargestellt, welche Anforderungen bezüglich der urheberrechtlichen Schutzfähigkeit von Darstellungen im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG (Urheberrechtsgesetz) bestehen.

Weiterlesen: Urheberrechtliche...

Geschwindigkeitsmessungen – Neue Einwendungen gegen PoliScan Speed

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Diskussionen über die Verwertbarkeit von Messergebnissen bei Geschwindigkeitsmessungen mit dem Gerät PoliScan Speed. Insbesondere die Frage, wie die Messwerte zustandekommen, wurde immer wieder kontrovers diskutiert. Dennoch hat sich PoliScan Speed als standardisiertes Messverfahren bei den Gerichten durchgesetzt.

Weiterlesen: Geschwindigkeitsmessungen –...

Das neue Punktesystem – Der Versuch einer Bilanz

Im Jahr 2014 wurde nach langer Vorbereitungszeit aus dem Verkehrszentralregister (VZR) das Fahreignungsregister – ein Kind des damaligen Verkehrsministers Ramsauer. Zweck der Reform sollte unter anderem eine Vereinfachung des Systems werden, damit auch der (betroffene) Laie durchschaut, wie es um ihn in Flensburg bestellt ist.

Weiterlesen: Das neue Punktesystem – Der...

Muss der Chef Raucherpausen bezahlen?

Das Landesarbeitsgericht Nürnberg hat in seinem Urteil vom 05.08.2015 zu der Frage entschieden, ob Arbeitnehmer eigenständig Raucherpausen während der laufenden Arbeitszeit einlegen dürfen, ohne hierfür Vergütungseinbußen hinnehmen zu müssen:

Weiterlesen: Muss der Chef Raucherpausen...

Flugverspätung: Katzeklo macht nicht alle froh

Das Amtsgericht Frankfurt musste sich mit einem nicht ganz alltäglichen Sachverhalt beschäftigen.
Zu einem Flug von Las Vegas nach Frankfurt a. M. brachte eine Reisende unangemeldet eine Katze mit. Dies blieb zunächst von allen Beteiligten unentdeckt.

Weiterlesen: Flugverspätung: Katzeklo...

Weitere Urteile

Viele weitere Entscheidungen und Urteile finden Sie unter der Rubrik "Rechtsgebiete" in unseren jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkten. Nutzen Sie zum leichteren Auffinden des von Ihnen gesuchten Themas unsere Suchfunktion.