Lange Nacht der Galerien am 11. Oktober 2013 im Barockviertel Dresden

Archiv

Morgen können Kunstliebhaber zu nächtlicher Stunde wieder einen Blick auf Kunstwerke verschiedenster Art in unserem Viertel werfen.

Von 18:00 bis 23:00 Uhr laden Kultur- und Kunstinstitutionen zum Staunen, Erleben und Genießen ein. Mit 25 Locations ist in diesem Jahr ein neuer Rekord zu verzeichnen, wobei an einigen Orten das Thema „LICHT“ im Vordergrund steht.
Die engagierte Galeristin Sybille Nütt, Obergraben 10 ist für die Vorbereitung und Durchführung dieses einzigartigen Events verantwortlich und begrüßt Sie selbst mit einer Ausstellung der Künstlerin Helene B. Grossmann sowie mit einer Lesung von Olaf Böhme (20.00 Uhr). Helene B. Grossmann hat sich seit über 30 Jahren dem Faszinosum „Licht“ verschrieben.

Von der Galerie Nütt wird der Bogen über die Kunsthandwerkerpassage zum Museum für sächsische Volkskunst gespannt, wo mit "Kienspan, Lux und Rüböllämpchen" Erhellendes zur Geschichte des Lichts präsentiert wird.

Der kostenfreie nächtliche Kunstgenuss wird ergänzt durch vielfältige kulinarische und kulturelle Überraschungen.

Das komplette Programm finden Sie unter: www.barockviertel.de oder unter www.kunstindresden.de

Zurück