Klaus Kucklick

Fachanwalt für Verkehrsrecht
ADAC-Vertragsanwalt in Dresden

  • geboren 1958 in Bülten (Niedersachsen)
  • Studium in Göttingen
  • Rechtsanwalt seit 1990
  • Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Gründungspartner der Sozietät Kucklick Wilhelm Börger Wolf & Söllner
  • ADAC-Vertragsanwalt in Dresden seit 1992

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Verkehrsstrafrecht
    insbesondere Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafen, Unfallregulierung und Fahrerlaubnisfragen
  • Verkehrsordnungswidrigkeiten

Autoren- und Mitgliedschaft

  • Mitautor des Formularbuches "Verkehrsrecht", erschienen im Nomos-Verlag, 4. Auflage 2016
  • Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Sachsen bis Juli 2012
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltsvereins
  • Vorsitzender einer Schiedsstelle der KFZ-Innung Dresden
  • Mitglied der Hauptversammlung der Mecklenburgischen Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit (Amtsperiode bis 2018)
  • Vorsitzender des Kreisparteigerichts der CDU Dresden von 1991 bis 2008
  • Vorsitzender des CDU-Kreisparteigerichts Sächsische Schweiz - Osterzgebirge

Vortragstätigkeit im Verkehrsrecht

  • Elektro-Innung Weißeritzkreis, "Gefahren durch das neue Punktesystem"
    (21.04.2016, Höckendorf)
  • "Die Stellung des Richters im Bußgeldverfahren"
    (10.09.2015, Meißen)
  • Elektro-Innung Dresden, "Geblitzt? Gelasert? Zu schnell gefahren? - Informationen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten"
    (02.03.12, Holzhau)
  • Sächsischer Anwaltstag, "Strategien und Verfahrensfragen im Bußgeldverfahren"
    (16.04.11, Dresden)
  • DEKRA, "Rationelle Schadenabwicklung im Autohaus" und "Geblitzt? Gelasert? Zu schnell gefahren? - Informationen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten"
    (21.04.10, Meißen)
  • DEKRA, "Geblitzt? Gelasert? Zu schnell gefahren?" und "Rationelle Schadenbearbeitung"
    (22.04.09, Dresden)