25 – Gemeinsam etwas bewegen! // Wunder Land e. V. – Ein tierisch lehrreicher Bauernhof

Rund eine halbe Autostunde entfernt von Dresden liegt Wachau, nahe des Seifersdorfer Tals. Der Verein ist Heimat für viele Pferde, Esel, Bienen, drei Rinder, Gänse, Enten, unzählige Hühner, Kaninchen, eine handzahme Schaf- und Ziegenherde, Hunde, Katzen und Schweine. Im Jahr 1992 gegründet, hat der Verein mittlerweile über 100 Mitglieder. Das Vereinsziel ist, Kinder und Jugendliche weg von Handy, Fernseher und PC und stattdessen ins Freie zu locken. Ihnen sollen die Schönheit, aber auch die Verletzbarkeit der Natur und die Ursprünge der landwirtschaftlichen Produkte nahegebracht werden, um sie für natürliche Grundkreisläufe, in die der Mensch als ein Teil integriert ist, zu sensibilisieren.

Gleichzeitig fördert der Verein durch die Begegnung von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen bei Spiel, Spaß und Sport, das ökologische Bauen, die Biotopvernetzung im Rahmen der Landschaftsgestaltung und extensiven Landnutzung sowie das „sanfte Reisen“.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau können im Verein zweimal wöchentlich behinderte Menschen unter der Anleitung ehrenamtlich Engagierter auf dem Pferd einige Runden drehen.

Im Wunder Land e. V. werden ländliche Brauchtümer gepflegt. So werden auch Hilfsmittel und Maschinen aus dem historisch-bäuerlichen Alltag in einem Museum ausgestellt. Zu besonderen Anlässen öffnet das Museum für viele Besucher seine Tore. Im Frühjahr werden Schafe geschoren und gemeinsam mit den Gästen die Wolle verarbeitet. Traditionelle Handwerke werden zum Tag des offenen Denkmals (in diesem Jahr am 11.09.2022) vorgeführt und Weihnachten gemeinsam mit hunderten Gästen besinnlich gefeiert.

25 – Gemeinsam etwas bewegen!
Wir unterstützen den Wunder Land e. V. anlässlich unserer Jahresaktion mit 1.000 Euro.

Kontakt zum Verein:
https://www.wunderland-wachau.de/
facebook.com/WunderLandEv

Zurück