Klaus Kucklick

Fachanwalt für Verkehrsrecht
ADAC-Vertragsanwalt in Dresden

Klaus Kucklick, Rechtsanwalt, langjähriger Fachanwalt für Verkehrsrecht und Autoliebhaber, ist seit fast drei Jahrzehnten auch als Vertragsanwalt des ADAC in Dresden tätig. Er gilt als einer DER Spezialisten seiner Branche. Seine berufliche Leidenschaft gehört dem Verkehrsrecht mit all seinen Facetten. Sein Spektrum anwaltlicher Expertise sichert Ihnen als Mandanten eine hochwertige und verlässliche Arbeit. Privat fährt er im Alltag elektrisch, in der Freizeit aber auch mit Benzin & Diesel, onroad und offroad. Seine automobilen Reisen führten schon in fernere Ziele wie die Sahara oder den Kaukasus. Begleitet wird er dann von seiner Ehefrau, die für die Navigation zuständig ist, und dem Familienhund Donna.

Vita

  • geboren 1958 in Bülten (Niedersachsen)
  • Studium in Göttingen
  • Rechtsanwalt seit 1990 in Dresden
  • Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Gründungspartner der Sozietät in Dresden
  • ADAC-Vertragsanwalt in Dresden seit 1992

Tätigkeitsschwerpunkte

Auszeichnung

  • 2018: Auszeichnung vom Magazin FOCUS SPEZIAL als einer der besten Fachanwälte für Verkehrsrecht Deutschlands

Autoren- und Mitgliedschaft

  • Mitautor des Formularbuches "Verkehrsrecht" seit der ersten Auflage, erschienen im Nomos-Verlag
  • Anmerkung zu VG Leipzig, Beschluss vom 16.02.2021 in: DAR 2021, 286f.
    Thema: Berücksichtigung des Punktestandes bei Entziehung der Fahrerlaubnis im Zeitpunkt der Entscheidung der Widerspruchsbehörde
  • Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Sachsen bis Juli 2012
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltsvereins
  • Vorsitzender einer Schiedsstelle der KFZ-Innung Dresden
  • Mitglied der Hauptversammlung der Mecklenburgischen Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit
  • Vorsitzender des CDU-Kreisparteigerichts Sächsische Schweiz - Osterzgebirge (Amtszeit 2015 - 2019)

Vortragstätigkeit im Verkehrsrecht

  • Elektro-Innung Weißeritzkreis, "Gefahren durch das neue Punktesystem"
    (21.04.2016, Höckendorf)
  • "Die Stellung des Richters im Bußgeldverfahren"
    (10.09.2015, Meißen)
  • Elektro-Innung Dresden, "Geblitzt? Gelasert? Zu schnell gefahren? - Informationen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten"
    (02.03.12, Holzhau)
  • Sächsischer Anwaltstag, "Strategien und Verfahrensfragen im Bußgeldverfahren"
    (16.04.11, Dresden)

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: