saechsische.de: Intime Sexfilmchen veröffentlicht

"Ein 25-Jähriger hat private Filme auf eine Porno-Plattform gestellt. Seine Ausrede klingt zunächst glaubhaft - dann tauchen tausende weitere Dateien auf."
- Von Alexander Schneider

Opferanwältin Stefanie Kretschmer aus unserer Kanzlei forderte für ihre Mandantin, die Geschädigte, eine Verurteilung des Ex-Freundes und ein Schmerzensgeld von 5.000 Euro. Staatsanwalt und Verteidiger plädierten dagegen auf Freispruch.

Lesen Sie hier mehr zum Fall >>

Zurück

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: