Die Düsseldorfer Tabelle - Änderungen 2011 in der Gegenüberstellung zu 2010

Mit Gültigkeit zum 01.01.2011 wurden die Düsseldorfer Tabelle und die Dresdner Unterhaltsleitlinien angepasst. Die wesentlichen Änderungen sind:

  • Der notwendige Eigenbedarf (Selbstbehalt) wird für Erwerbstätige, die für Kinder bis zum 21. Lebensjahr unterhaltspflichtig sind, von 900 EUR auf 950 EUR erhöht.
  • Für nicht erwerbstätige Unterhaltsverpflichtete bleibt es bei dem bisherigen Betrag von 770 EUR.
  • Auch die Selbstbehalte bei Unterhaltspflichten gegenüber Ehegatten, Mutter/Vater eines nichtehelichen Kindes, volljährigen Kinder oder Eltern werden angehoben.
  • Der angemessene Bedarf eines volljährigen Kindes mit eigenem Hausstand steigt von monatlich 640 EUR auf 670 EUR.

Die Änderungen im Vergleich (alle Beträge in EUR; Stand 01.01.2011)

Unterhaltspflichtig gegenüber Selbstbehalt
2010
Selbstbehalt
2011
Kindern bis 21 Jahre (in Haushalt eines
Elterteils und allgemeine Schulausbildung)
Unterhaltspflichtiger erwerbstätig
900 950
Kindern bis 21 Jahre (in Haushalt eines
Elterteils und allgemeine Schulausbildung)
Unterhaltspflichtiger nicht erwerbstätig
770 770
anderen volljährigen Kindern     1100 1150
Ehegatte oder Mutter/Vater eines
nichtehelichen Kindes
1000 1050
Eltern     1400 1500
  Bedarf
2010
Bedarf
2011
Kinder ab 18 Jahre mit eigenem Hausstand     640 670

Die Düsseldorfer Tabelle ab Januar 2011 (alle Beträge in EUR; Stand 01.01.2011)

Kind  Gruppe der DT
[Nettoeinkommen
des Barunterhalts-pflichtigen]
1. Altersstufe
0 - 5 Jahre

Geburt bis
6. Geburtstag
2. Altersstufe
6 - 11 Jahre

6. bis 12. Geburtstag
3. Altersstufe
12 - 17 J.

12. bis 18. Geburtstag
Pro-
zent
1. u. 2. Kind 1 [bis 1.500] 317 - 92    = 225 (199) 364 - 92    = 272 240) 426 - 92    = 334 (295) 100
1. u. 2. Kind 2 [1.501 - 1.900] 333 - 92    = 241 (214) 383 - 92    = 291 (257) 448 - 92    = 356 (314 105
1. u. 2. Kind 3 [1.901 - 2.300] 349 - 92    = 257 (228) 401 - 92    = 309 (273) 469 - 92    = 377 (333) 110
1. u. 2. Kind 4 [2.301 - 2.700] 365 - 92    = 273 (242) 419 - 92    = 327 (289) 490 - 92    = 398 (352) 115
1. u. 2. Kind 5 [2.701 - 3.100] 381 - 92    = 289 (256) 437 - 92    = 345 (305) 512 - 92    = 420 (371) 120
1. u. 2. Kind 6 [3.101 - 3.500] 406 - 92    = 314 (278) 466 - 92    = 374 (331) 546 - 92    = 454 (401) 128
1. u. 2. Kind 7 [3.501 - 3.900] 432 - 92    = 340 (301) 496 - 92    = 404 (356) 580 - 92    = 488 (431) 136
1. u. 2. Kind 8 [3.901 - 4.300] 457 - 92    = 365 (323) 525 - 92    = 433 (382) 614 - 92    = 522 (461) 144
1. u. 2. Kind 9 [4.301 - 4.700] 482 - 92    = 390 (346) 554 - 92    = 462 (408) 648 - 92    = 556 (492) 152
1. u. 2. Kind 10 [4.701 - 5.100] 508 - 92    = 416 (368) 583 - 92    = 491 (343) 682 - 92    = 580 (522) 160

                                

Bei der Berechnung des Kindesunterhaltes wird von den Unterhaltstabellenbeträgen jeweils das hälftige Kindergeld in Abzug gebracht. Für das 1. und 2. Kind werden demnach jeweils 92 EUR hälftiges Kindergeld abgezogen. Für das 3. Kind müssen 95 EUR, ab dem 4. Kind 107,50 EUR abgezogen werden.

Zurück